Reptilien : Kinder der Sonne

Reptilien gehören unter den Wirbeltieren zur Klasse der Vertebraten was man mit ”kriechend” übersetzen kann. Ihre Grundmerkmale setzen sich aus einem Schwanz, schuppiger Haut und 4 Beinen zusammen, wobei letzteres Merkmal sich bei manchen Arten im Laufe der Evolution zurückgebildet hat. Sie gebären lebend oder legen an Land ihre Eier. Sie atmen wie wir Säugetiere auch über Lungen und sie entwickeln sich direkt, ohne ein Larvenstadium oder ähnliches durchlaufen zu müssen. Das Reptilien auch Kinder der Sonne genannt werden liegt daran, dass ihr Herz sauerstoffarmes und -gesättigtes Blut gleichzeitig in den Kreislauf pumpt und sie somit das häufige ”Sonnenbaden” bitter nötig haben, um ihre Körper- an die Außentemperatur anpassen zu können. Sie haben sich vor ungefähr 335 Millionen Jahren von amphibischen Landtieren weiterentwickelt.

Alles was man über Reptilien wissen muss