Ringelnatter

Merkmale: Die Natter wird ungefähr einen Meter lang und ihr Körper ist olivfarben bis rotbraun mit mehreren dunklen Längsstreifen. Am Nacken kann man 2 hell gelblich bis weiße Flecken beobachten die von 2 weiteren dunklen Flecken umrundet werden. Die Unterseite des Körpers ist gräulich und die großen Augen im ovalen Kopf verfügen über runde Pupillen.

Lebensraum: Weiher, Tümpel, langsam fließende Gewässer und Feuchtwiesen sind unabdingbar zur Fortpflanzung und Lebensweise der Ringelnatter. Reichlich Vegetation darf auch nicht fehlen. Trockene Biotope eignen sich nicht als Lebensraum für Ringelnattern.

Fortpflanzung: Nach dem Winterschlaf und der Häutung findet im Frühling auch schon die Paarung statt, damit das Weibchen gegen Juni 10-40 Eier an einen geschützten und warmen Ort wie zum Beispiel Schilf, Kompost, oder in alten Baumstümpfen zur Welt bringen kann. Die Nattern schlüpfen dann im Herbst und sind dann schon 12 cm lang. Sie halten am gleichen Ort Winterschlaf und verlassen ihren Brutplatz erst im darauffolgenden Frühling.

Alles was man über Reptilien wissen muss